Förderung der Kriminalistik in Wissenschaft, Praxis, Aus- und Weiterbildung Deutsche Gesellschaft für Kriminalistik
Förderung der Kriminalistik in Wissenschaft, Praxis, Aus- und WeiterbildungDeutsche Gesellschaft für Kriminalistik

Gründung der AG Mantrailing

Am 01.02.2017 fanden Interessierte der Fachrichtungen Kriminal- und Rechtswissenschaften, Naturwissenschaftler, Polizei und privat engagierte Hundeführer (Mantrailer) zum Gründungstreffen der Arbeitsgruppe Mantrailing in der FHöV NRW, Abteilung Köln, zusammen.

Ziele der Arbeitsgruppe sind die Etablierung, Verbreitung und wissenschaftliche Fundierung der Odorologie und Mantrailing als kriminalistisches Mittel.

Schwerpunkte der Arbeitsgruppe sollen folgende Arbeitspakete sein:

  • Sammlung von einschlägigen Fachaufsätzen und Urteilen
  • Gegenüberstellung vorhandener Ausbildungskriterien, Leistungsstandards / Prüfungsordnungen für Hunde und Hundeführer
  • Möglichkeiten, einschlägige Einsatzerfahrungen empirisch in einer Datenbank abzubilden
  • Kriminalistische Aspekte des Mantrailings (taktische Anforderungen, Einordnung von Trailingergebnissen pp.)

Die Arbeitsgruppe beabsichtigt, vorgenannte Arbeitspakete sowohl arbeitsteilig als auch in gemeinsamen Besprechungen und Workshops umzusetzen. Die Ergebnisse sollen in Veröffentlichungen und auf (DGfK- eigenen) Fachveranstaltungen kommuniziert werden.

Da Mantrailing bisher kaum in der wissenschaftlichen Forschung behandelt worden ist, soll darüber hinaus eine von der DGfK – Arbeitsgruppe initiierte Umfrage unter Hundeführern einen ersten Überblick über die kriminalistischen Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzmittels Mantrailing in der Praxis geben.

Wer sich für das Thema interessiert und zur Zielerreichung aktiv in die Arbeitsgruppe einbringen möchte, ist herzlich eingeladen.

 

Kristina Baumjohann                                        Michael Pritzl

 

 

Kontakt:

Deutsche Gesellschaft für Kriminalistik e.V.
Telefon:
Fax: 089 45476328
E-Mail-Adresse:

Mitgliederforum

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Deutsche Gesellschaft für Kriminalistik e.V.

Kontakt | Impressum