Förderung der Kriminalistik in Wissenschaft, Praxis, Aus- und Weiterbildung Deutsche Gesellschaft für Kriminalistik
Förderung der Kriminalistik in Wissenschaft, Praxis, Aus- und WeiterbildungDeutsche Gesellschaft für Kriminalistik

Bisherige Preisträger

2017

Preisträger: Dr. Lennart May

Thema: Elicting Information from Sources and Suspects (Dissertation)

2016

Preisträger: Christoph Büchele

Thema: Neuland Cybercrime? Liegt in einer Zentralisierung der behördlichen Sachbearbeitung der Schlüssel zum Bekämpfungserfolg?

 

Preisträgerin - Sonderpreis: Rebecca Kirsten

Thema: Georadar als polizeiliches Einsatzmittel - Nichtinvasive Depotsuche, Detektion von Objekten unterschiedlichen Materials und variabler Größe im Untergrund (Bachelorthesis)

2015

Preisträger: Peter Fuchs

Thema: Islamismus. Qualitativ-explorative Untersuchung von Erfahrungswissen und Berufstheorien in deutschen Sicherheitsbehörden zur Genese salafistischer Radikalisierungsprozesse

2011

Preisträgerin: Sabrina Hübl

Thema: Neonatizid - Wenn Mütter ihre Kinder töten (Bachelorthesis)

2010

Preisträger: Dr. Martin Schulz, Melanie Maierthaler

Thema: Visualisierung von biologischem Spurenmaterial für forensische DNA-Typisierungen (Wissenschaftliche Arbeit/ Bachelorthesis)

2009

Preisträger: Ottmar Kroll

Thema: Wahre und falsche Geständnisse in Vernehmungen (Masterarbeit)

 

Preisträger - Sonderpreis: Michael Henk, Stefan Zwickel

Thema: E-Learning-Verfahren - Grundlagen der Kriminaltechnik (Diplomarbeit)

2008

Preisträgerin: Martina Sebald

Thema: Der Einsatz von Methoden der Erinnerungsunterstützung zur Präzisierung von Zeugenaussagen bei Kapitalverbrechen am Beispiel der Hypnose (Masterarbeit)

 

Preisträger - Sonderpreis: Thorsten Schubert

Thema: Echte und fingierte Untersuchungshandlungen als Gegenstand polizeilicher Ermittlungen (Masterarbeit)

2007

Preisträger: Lothar Müller

Thema: Persönlichkeitsprofile von Wirtschaftsstraftätern (Masterarbeit)

 

Preisträgerin - Sonderpreis: Michaela Franke

Thema: Korruptionsverdacht in Unternehmen - ausgewählte Probleme und Lösungsvorschläge (Masterarbeit)

2006

Preisträgerin: Josefine Hahn

Thema: Mobilitätsverhalten von Sexualstraftätern in Mecklenburg-Vorpommern (Diplomarbeit)

 

Preisträger - Sonderpreis: Autorengemeinschaft Ralph Berthel, Peter Pezolt, Thomas Spang, Norbert Westphal, Heinrich Zott

Thema: Der kriminalstrategische Problemlösungsprozess (Buchveröffentlichung)

2005

Preisträger: Markus Jatzko

Thema: Neurolinguistische Programmierung (NLP) bei polizeilichen Vernehmungen. Eine Untersuchung zur Anwendung von NLP-polizeilichen Alltag (Diplomarbeit)

 

Preisträger - Sonderpreis: Rebecca Bondü

Thema: Motive für Brandstraftaten sowie Merkmale des Täters und der Tatbegehung in Abhängigkeit von der Motivlage (Diplomarbeit)

 

Kontakt:

Deutsche Gesellschaft für Kriminalistik e.V.
Telefon: 089 64292858 089 64292858
Fax: 089 45476328
E-Mail-Adresse:

Verschlüsselte Kommunikation über PGP (Gpg4win)

Link zum öffentlichen Schlüssel der Geschäftsstelle: PublicKey

 

Mitgliederforum

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Deutsche Gesellschaft für Kriminalistik e.V.

Kontakt | Impressum