Förderung der Kriminalistik in Wissenschaft, Praxis, Aus- und Weiterbildung Deutsche Gesellschaft für Kriminalistik
Förderung der Kriminalistik in Wissenschaft, Praxis, Aus- und WeiterbildungDeutsche Gesellschaft für Kriminalistik

Kurzmeldungen

Aktuelle Ausgaben kripo.at

kripo-at-2019-05.pdf
PDF-Dokument [1.1 MB]
kripo-at-2019-04.pdf
PDF-Dokument [1.6 MB]
kripo-at-2019-03.pdf
PDF-Dokument [1.1 MB]
kripo-at-2019-02.pdf
PDF-Dokument [1.2 MB]
kripo-at-2019-01.pdf
PDF-Dokument [1.4 MB]

Call for Papers - Kriminalwissenschaften

Im Rahmen der wissenschaftlichen Schriftenreihe der Hochschule der Sächsischen Polizei (FH) beabsichtigt der Herausgeber im zweiten Halbjahr 2020 einen Sammelband zu veröffentlichen, der einerseits die aktuellen Herausforderungen, denen sich Kriminalistik und Kriminologie gegenüber sehen und an-dererseits Konzepte, Forschungsergebnisse und Erfahrungen aus der Praxis abbilden soll. Dabei sind sowohl Beiträge aus Kriminologie, Kriminalistik als auch aus den Bereichen Bildungsarbeit, Führung und Organisation, sofern sie kriminalwissenschaftliche Bezüge aufweisen, erwünscht. Ziel des Sammel-bandes ist es, einen ganzheitlichen Betrachtungsansatz abzubilden.

Übersenden Sie bitte bis zum 31. August 2019 ein maximal halbseitiges Abstract, in dem die zentrale Idee Ihres Beitrags skizziert wird.

Aufsätze können bis zum 31. Januar 2020 eingereicht werden.

 

Weitere Informationen unter: https://www.polizei.sachsen.de/de/64729.htm

 

CfP:

BerthelXVUCAXCallXforXpapers.pdf
PDF-Dokument [461.7 KB]

Antrag auf Satzungsänderung

Liebe Mitgliederinnen,

liebe Mitglieder,

für die Mitgliederversammlung am 28. November 2018 im Kloster Banz, Bad Staffelstein beantragt unser Schatzmeister einen weiteren Tagesordnungspunkt, hier: Satzungsänderung.

Weitere Informationen und den Link, unter dem Sie den Satzungsänderungsantrag mit den Formulierungen und der Begründung einsehen können, haben Sie heute (07.11.2018) von uns bekommen.

"Kriminaltechnik für Studierende und Praktiker" (Kawelovski)

Frank Kawelovski, Dozent der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in NRW, hat ein Lehrbuch zur Kriminaltechnik fertiggestellt, das jedem Interessierten kostenlos zum Download zur Verfügung steht.
Das Werk "Kriminaltechnik für Studierende und Praktiker" umfasst 299 Seiten und ist mit 107 Abbildungen reich illustriert.

Der Download ist auf seiner Homepage "Polizeigeschichte Infopool" möglich.

Die Homepage befasst sich schwerpunktmäßig mit der nordrhein-westfälischen Polizeigeschichte, ist nun jedoch um eine Unterseite "Kriminalwissenschaften" erweitert worden, auf der nach und nach insbesondere für Studierende ein breites Angebot an kostenlosen Studienmaterialien angeboten werden soll.

Technik gegen Terror

Biotechnologen arbeiten an der Entwicklung eines portablen Biodetektors zur Erkennung biologischer Gefahrenstoffe. Dieser soll unter anderem zur Untersuchung verdächtiger Postsendungen eingesetzt werden können.

Weitere Infos finden Sie hier:

http://www.deutschlandfunk.de/technik-gegen-terror-mit-portablem-biodetektor-schneller.676.de.html?dram:article_id=379568

Kontakt:

Deutsche Gesellschaft für Kriminalistik e.V.
Telefon: 089 64292858 089 64292858
Fax: 089 45476328
E-Mail-Adresse:

Verschlüsselte Kommunikation über PGP (Gpg4win)

Link zum öffentlichen Schlüssel der Geschäftsstelle: PublicKey

 

Mitgliederforum

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Deutsche Gesellschaft für Kriminalistik e.V.

Kontakt | Impressum